• Thomas Tepe

    SENDERFOTOS

Bielefeld-Hünenburg

Unweit der B68 befindet sich nördlich von Bielefeld der 146 Meter hohe Fernmeldeturm Hünenburg. Er wurde 1972 in Betrieb genommen und steht im Stadtteil Brackwede. Er diente nicht nur als Standort für UKW- und TV-Abstrahlungen, sondern auch als Richtfunk-Knotenpunkt. Mittlerweile wird Richtfunk weniger genutzt, die Plattformen sind entsprechend leer.

Folgende Analog-TV-Sender wurden von diesem Turm abgestrahlt:
ZDF (Kanal 33 / 317 kW)
WDR (Kanal 46 / 500 kW)
VOX (Kanal 36 / 0,5 kW)
Sat.1 (Kanal 38 / 0,13 kW)
RTL (Kanal 59 / 1 kW)

Im Nord- und Ostkreis Osnabrück gab es bis in die 1990er Jahre viele Antennen, die Richtung Bielefeld zeigten. Dank der hohen Leistung und der Antennenhöhe war vor allem das WDR-Fernsehen in vielen Teilen des Kreises zu empfangen und diente als Ergänzung zum NDR.

Ausgestrahlt wird derzeit Folgendes:
UKW:
103,0 BFBS 1 (70 kW)

DVB-T2:
E24 freenet TV 1-Bouquet (32,0 kW)
E26 ARD-WDR-Bouquet (20,0 kW)
E27 freenet TV 2-Bouquet (32,0 kW)
E31 WDR-Bouquet (20,0 kW)
E33 ZDF-Bouquet (20,0 kW)
E39 freenet TV 3-Bouquet (32,0 kW)

DAB+:
5C DR Deutschland mit 6,3 kW
Geplant:
5D DR Deutschland 2 mit 6,3 kW
9A mit 0,25 kW
11D Radio für NRW mit 10,0 kW

Koordinaten: 08e28/52n00 | Fusspunkthöhe: 310 m ü NN

2012
Sender BielefeldSender BielefeldSender BielefeldSender BielefeldSender Bielefeld

Diagaramm
Bielefeld 103,0 MHz
(Letzte Änderung: 09.04.2020)

ÜBERSICHT SENDERFOTOS