• Thomas Tepe

    SENDERFOTOS

TV-Füllsender Bad Essen (Himmelreich)

Nördlich von Bad Essen befindet sich ein typischer Füllsender-Mast mit einer Höhe von ca. 25 bis 30 Metern. Von dort aus wurde Bad Essen mit Fernsehsignalen versorgt. Die Sicht auf den eigentlich zuständigen Grundnetzsender Schleptruper Egge. ist durch die Höhenzüge des Wiehengebirges versperrt. Auch heute ist der Empfang der schwächeren UKW-Sender von der Schleptruper Egge in Bad Essen selbst oft gestört, Autoradios bevorzugen den Sender Damme. Gleichzeitig ist Bremen auf UKW realtiv stark, eine Versorgung Bad Essens mit Fernsehsignalen aus der Hansestadt könnte möglich gewesen sein. Aufgrund der Entfernung wird die Feldstärke aber sicher nicht zu jeder Zeit ausreichend gewesen sein.
Dieser Standort sorgte übrigens Ende der 1980er für Probleme in einigen Teilen des Landkreises Osnabrück. Grund war der Kanal 44: auf diesem Kanal startete 1988 Sat.1 vom Standort Widukindland. Privatfernsehen über Antenne war seinerzeit ein absolutes Novum, überhaupt mehr als drei oder vier Programme zu empfangen war spannend. In Bad Essen selbst habe ich keine Antennen gesehen die mal für den Privatfernsehempfang eingesetzt wurden, wohl aber am südlichen Ende des Dümmers. In diesen Bereichen dürfte es "Jalousien" gegeben haben.

Ausgestrahlt wurde:
ARD NDR auf Kanal 7 mit 60 Watt
ZDF auf Kanal 29 mit 197 Watt
NDR Fernsehen auf Kanal 44 mit 230 Watt
Alles Haupstrahlrichtung Osten, Süden und Südosten. Der Standort wurde mit der Umstellung auf DVB-T im Raum Osnabrück im Dezember 2005 abgeschaltet. Wann die Sendeantennen montiert wurden ist mir nicht bekannt.

Koordinaten: 08e20/52n20

2017
Füllsender Bad Essen (Himmelreich)Füllsender Bad Essen (Himmelreich)Füllsender Bad Essen (Himmelreich)
(Letzte Änderung: 22.09.2017)

ÜBERSICHT SENDERFOTOS